Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zur Suche Zum Footer

Jüdisches Museum

Das Jüdische Museum in Frankfurt am Main ist das erste eigenständige Museum der Bundesrepublik Deutschland, das mit dem Auftrag gegründet wurde, jüdische Kulturen in Geschichte und Gegenwart erfahrbar zu machen. Es sammelt, bewahrt und erforscht Kulturgüter und Zeugnisse, die mit der jüdischen Geschichte Frankfurts verbunden sind und vermittelt diese in einem europäischen Kontext. In den Jahren 2015 bis 2020 wurde das Jüdische Museum Frankfurt grundlegend erneuert. Neben dem neugestalteten Museum Judengasse umfasst das Museum nun einen neuen Gebäudekomplex am Bertha-Pappenheim-Platz.

Die neue Dauerausstellung des Jüdischen Museums thematisiert auf drei Etagen die jüdische Geschichte Frankfurts von der jüdischen Emanzipation um 1800 bis zur Gegenwart. Neben Kunst und Kunsthandwerk, persönlichen Aufzeichnungen, Fotografien und Filmen, historischen Dokumente und Alltagsgegenständen umfasst die Ausstellungspräsentation mediale Rauminszenierungen, Schattenspiel- und Film-Projektionen sowie interaktive Mehr-Kanal-Video-Installationen. Junge Besucherinnen und Besucher erwarten Hands-On-Stationen mit Objekten zum Spielen, eigene Hörstationen und vieles mehr. Ein großzügiger Bereich für die Bildungsarbeit des Museums, das sogenannte  Studio Alef. befindet sich im zweiten Obergeschoss mit einer Kinderwerkstatt inklusive Küche und einem Seminarraum mit moderner Veranstaltungstechnik.

Die 2016 eröffnete Ausstellung „Masel und Broche“ im Museum Judengasse eröffnet verschiedene Perspektiven auf das erste jüdische Ghetto Europas. Inmitten der Rekonstruktion der Fundamente von fünf Häusern bringt sie rituelle Gegenstände, Bilder, archäologische Funde und Schriften zum Sprechen, die einst vor Ort gefertigt oder genutzt wurden. Sie thematisiert jüdisches Alltagsleben in der Frühen Neuzeit und die vielfältigen Beziehungen, die die Einwohner der Judengasse mit den christlichen Bewohnern der Stadt, dem Frankfurter Rat und dem Kaiser unterhielten. Ein abschließender Raum bringt west-jiddische Literatur und Musik zum Klingen.

Hier der Link zur Webseite Jüdisches Museum Frankfurt:
https://www.juedischesmuseum.de/